Farbmessung

Die Farbmessung gewinnt vor allem in der Industrie immer mehr an Bedeutung. Viele Messungen werden bereits durch Standardsysteme erledigt. Jedoch kleine, außergewöhnliche Objekte können häufig nur schwer und kostenintensiv erfasst und damit in eine Produktion eingebunden werden.

Densitometer
Für die Messung von Farben gibt es mehrere Möglichkeiten. Unter anderem gibt es das Densitometer, das anhand von Dichtewerten Profile bestimmen kann. Densitometer messen eine Farbe über die drei Farbfilter Rot, Grün und Blau. Aus diesem Grund nennt man die Messung mit Densitometer auch Dreibereichsverfahren. Es gibt zwei Arten von Densitometern, den Auflichtdensitometer und den Durchlichtdensitometer. Densitometer sind Geräte zur quantitativen Messung der Volltondichte von Druckerzeugnissen und insbesondere zur Messung der Schwärze in Fotonegativen, Diapositiven und Papierabzügen. Im Gegensatz zu einem Spektralfotometer kann ein Densitometer nur Tonwerte, aber keine Farbtöne messen.

Spektralphotometer
Um eine Farbe ganz genau zu bestimmen verwendet man statt des Densitometer lieber ein Spektralphotometer. Im Gegensatz zu einem Densitometer, misst ein Spektralfotometer durch das Beleuchten der Messfläche über das gesamte Spektrum, von infrarot bis ultraviolett, des sichtbaren Lichtes die Remissionswerte. Dadurch kann der genaue Farbort der Farbe definiert und Farbabweichungen berechnet werden. Das Spektralphotometer wird zum Farbvergleich verwendet, um Druckerzeugnisse mit
Farbmustern zu vergleichen. Damit dient es als Qualitätskontrolle in Druckmaschinen, welche die Farben automatisch messen und eventuelle Abweichungen sofort korrigieren.

Farbmessung in Photoshop
Photoshop bietet eine Reihe von Paletten mit Messwertanzeigen. Die Anzeige der RGB Messungen für CMYK-Werte werden in Photoshop aufgrund der Farbeinstellungen berechnet. Sind CMYK-Dateien Profile zugewiesen, so wird für die Anzeige der RGB-Farbwerte dieser Datei ein anderer Berechnungsmodus verwendet. Deshalb werden je nach verwendetem Profil und Voreinstellungen dieselben CMYK-Werte mit unterschiedlichen RGB-Werten angezeigt und gemessen. Mehr dazu unter Colormanagement.

Wo und warum wird Farbmessung eingesetzt?
Die Farbmessung kommt hauptsächlich im Bereich Fachzeitschriften zum Einsatz. Grund hierfür ist die Qualitätsprüfung der Druckerzeugnisse, sowohl durch die Druckerei, bei ihrer eigenen Qualitätssicherung, als auch dem Verlag, der natürlich seine Magazine in bestmöglicher Qualität gedruckt haben möchte. Am anderen Ende der Kette diktiert der Anzeigenkunde dem Verlag seine Ansprüche auf, denn gerade im Anzeigenbereich fließt immer noch das große Geld und diese stellt die Haupteinnahmequelle für viele Zeitschriftenverlage dar. Eine einzige Anzeigenreklamation kann da schnell mal in den vier- oder fünfstelligen Euro Verlustbereich gehen.

Ein weiterer Einsatz ist im hochwertigen Werbemittelbereich. Hier werden z.B. Hochglanzprospekte, Posterdruck, Messebanner, etc. im professionellen Marketing von großen Agenturen eingesetzt. Da diese Werbemittel nicht nur zur Verkaufsförderung dienen, sondern außerdem bei Imagekampagnen von Großkunden eingesetzt werden, z.B. bei den Automobilherstellern, muss hier jedes Tüpfelchen Farbe die richtige Einstellung haben, oder es sind ebenfalls sehr große Summen ins Gefahr.

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz